zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
   Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   > 2/21 <   1/21   2/20   1/20   3/19   2/19   1/19   3/18   2/18   1/18   3/17   2/17   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  Impressum   > Editorial <   BUZO-Vorstand  >>>
 

Liebe Leserinnen und Leser

Auch dieses Jahr gibt es nur 2 Hefte, da die u&v-Verteilung, mit der wir für uns werben, weiterhin schwierig ist. Waren es zuerst zu wenige Artikel, was auch verzögerte, waren es zum Schluss zu viele, so dass wir schon einige Themen für den u&v 1/22 haben, teils wird es erwähnt. Über einen Mangel an Themen können wir uns also nicht beklagen!

50 Jahre BUZO! So lange schon setzt sie sich für unsere Umwelt ein. Als krönenden Abschluss gab es eine Ausstellung über die 50 Jahre im Umweltzentrum, s. nächste Seite und Web. Ein langjähriger Mitstreiter, Wilhelm Knobloch, konnte sie nicht mehr miterleben, er starb leider kurz vor Druck, ein ausführlicher Nachruf folgt im u&v 1/22. Engagiert war die BUZO auch zusammen mit anderen im Bundestagswahlkampf. Das Ergebnis lässt hoffen, dass der Umweltschutz samt Klima nun einen höheren Stellenwert bekommt?

Schienenverkehr ist bei allen drei Verbänden Thema: Ein trotz weit entferntem Wohnort treues BUZO-Mitglied erklärt uns die hiesige ÖPNV-Finanzierung, Pro Bahn berichtet über die Ergebnisse der Fahrplankonferenz. Ein ausführlicher Bericht zum SPNV-Entwicklungskonzept musste leider auf 1/22 verschoben werden. Beim VCD wird eine Bilanz der Kombilösung mit Rück- und Ausblick versucht.

Einen breiten Raum nehmen auch Berichte über Exkursionen des Karlsruher VCD ein, bei denen wir uns kritische Punkte des Radverkehrs vor Ort angeschaut haben, in Rheinstetten und im Weiherfeld. Einigkeit bei den Positionen haben wir leider nicht gefunden, was vielleicht auch daran liegt, dass wir kein reiner Radverkehrsverband sind und einige somit auch die Interessen anderer Verkehrsteilnehmer im Auge behalten oder Interessen des Umweltschutz, die bisher eher durch den Autoverkehr bedroht waren.

Für das neue Heft wünschen wir wieder eine angenehme Lektüre und bleibt gesund!

Johannes Meister
Johannes Hertel
Heiko Jacobs

Diskussionen


hoch http<->https